Jürgen Albrecht C.V.

Jürgen Albrecht
 

Auszeichnungen (Auswahl)

2004 l Bonn (de) l Stiftung Kunstfonds Bonn l Projektstipendium

1993 l Bonn (de) l Stiftung Kunstfonds Bonn l Arbeitsstipendium

1988 l Hamburg (de) l Arbeitsstipendium für Bildende Kunst

Permanente Ausstellungen und Sammlungen (Auswahl)

2011 l Hamburg (de) l Hamburger Kunsthalle l „01.01.2000“

2001 l Mouans–Sartoux (fr) l Espace de I’Art Concret l „10.09.1990“
2001 l Nürnberg (de) l Neues Museum l „Das Instrument Nr.1“

1993 l Cottbus (de) l Brandenburgische Kunstsammlungen l „25.04.93“

1991 l Marseille (fr) l FRAC Provence-Alpes-Cóte d´Azur l „13.12.1991“

1990 l Mönchengladbach (de) l Museum Abteiberg l „Ohne Titel“

Einzelausstellungen

2008 – 2011 l Hamburg (de) l Atelier 71 l (Jährlich)

2007 l Hamburg (de) l Dörrie * Priess Galerie

2005 l Hamburg (de) l Hamburger Kunsthalle – Galerie der Gegenwart

2003 l Nürnberg (de) l Neues Museum Nürnberg

1999 l Hamburg (de) l Dörrie * Priess Galerie

1996 l Berlin (de) l KV Kunstwerke

1994 l Leverkusen (de) l Städtisches Museum Schloß Morsbroich

1995 l Deurle (be) l Museum Dhondt Dhaenens

1993 l Brüssel (de) l Galerie Etienne Ficherroule
1993 l Paris (fr) l Galerie Gilles Peyroulet

1992 l Hamburg (de) l Dörrie * Priess Galerie

1991 l New York City (us) l Blum Helman Galerie
1991 l Rottweil (de) l Forum Kunst
1991 l London (uk) l Laure Genillard Galerie

1990 l Hamburg (de) l Dörrie * Priess Galerie
1990 l Mönchengladbach (de) l Städtisches Museum Abteiberg

1989 l Aalst (be) l Galerie S65
1989 l Frankfurt (de) l Galerie Klaus Werth

1988 l London (uk) l Laure Genillard Galerie
1988 l Hamburg (de) l Dörrie * Priess Galerie
1988 l Hamburg (de) l Forum Hamburger Kunstmesse

1987 l Hamburg (de) l Ulrich Dörrie

1985 l Hamburg (de) l weltbekannt e.V.

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2012 l Berlin (de) l Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart l „ARCHITEKTONIKA  2“
2012 l London (uk) l Laure Genillard l „270112 ABSTRACTIONS Draft 1“

2011 l Berlin (de) l Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart l „ARCHITEKTONIKA 1“
2011 l Hamburg (de) l Hamburger Kunsthalle l „Weiß und andere Farben“
2011 l Hamburg (de) l Kunsthaus Hamburg l „Runge Heute“

2010 l Brighton (uk) l Foto-Biennale

2009 I Linz (at) l Maetz Künstlervereinigung
2009 I Bonn (de) l Montag Stiftung Bildende Kunst
2009 I Berlin (de) l REALACE Projektraum
2009 I Sartoux (fr) l Espace de l´ Art Concret Mouans

2007 I Marseille (fr) l FRAC Provence Alpes Côte d’Azur

2006 I Mouans-Sartoux (fr) l Espace de I´Art Concret
2006 I Untergröningen (de) l Kunstverein „KISS“
2006 l Saint-Denis Porte de Paris (fr) l Musée d’Art et d’Histoire

2005 I Nordhorn (de) l Städtische Galerie Nordhorn

2003 I Les Mesnuls (fr) l Fondation D´Art Contemporain

2002 I Berlin (de) l Architektur-Weltkongress
2002 I Hannover (de) l Kunstverein Hannover

2001 I Southampton (uk) l John Hansard Galerie

2000 I Marseille (fr) l FRAC Provence Alpes Côte d’Azur
2000 I Hamburg (de) l Deichtorhallen Hamburg

1999 I Hamburg (de) l Hamburger Kunsthalle – Galerie der Gegenwart

1998 I Jena (de) l Stadtmuseum Göhre l „Licht“

1995 I Bordeaux (fr) l CAPC Musée d’art contemporain

1994 I Hamburg (de) l Dörrie * Priess Galerie
1994 I Essen (de) l Museum Folkwang
1994 l Dessau (de) l Bauhaus Dessau

1993 I Verona (it) l Foro per l’arte contemporanea

1992 l London (uk) l Serpentine Galerie
1992 l London (uk) l Laure Genillard Galerie
1992 l St. Etienne (fr) l Musée d’Art Moderne

1991 I Malmö (se) l Konst-Museet
1991 I Edinburgh (uk) l Graeme Murray Galerie

1990 I Ipswich (uk) l European Visual Arts Centre

1989 I Leeds (uk) l Leeds City Art Galerie
1989 I Hamburg (de) l Kampnagel K3
1989 l Rotterdam (nl) l Galerie Bébert

1988 l Oslo (no) l Galerie Riis
1988 l Hamburg (de) l Kunsthaus Hamburg
1988 l Hamburg (de) l Hamburger Kunsthalle
1988 l Turin (it) l Castello di Rivara

Bibliographie (Auswahl)

2012 l Knapstein, Gabriele; Felix, Matilda: „Architektonika“ l Nürnberg: Verlag für Moderne Kunst

2003 l Kittelmann, Udo: 276 Pages. In Kunst, um Kunst und um Kunst herum l Regensburg: Verlag Lindinger und Schmid

1998 l Schwarz, Michael: Das Sehen in Licht und Raum, Elektrisches Licht in der Kunst des 20. Jahrhunderts l Köln: Verlag Wienand

Ausbildung

1985-88 l Hamburg (de) l Universität Hamburg l Studium Kunstgeschichte und Musikwissenschaft
1979-85 l Hamburg (de) l Universität Hamburg l Studium Philosophie
1979-85 l Hamburg (de) l Hochschule für Bildende Künste l Studium Freie Kunst
1978-79 l München (de) l Akademie der Bildenden Künste l Studium Freie Kunst

Biografische Angaben

1954 I Geboren in Hamburg (de)
Lebt und arbeitet in Hamburg (de)

Weblink
www.juergenalbrecht.com

zurück/back