Rainer Plum C.V.

Rainer Plum

Auszeichnungen

1986 – 1987 l Bonn (de) l Stiftung Kunstfonds l Arbeitsstipendium

Ausstellungen und Installationen

2013 l Emsdetten (de) l Kunstverein Emsdetten l „Wem gehören die Flügel? Raumkonstruktionen aus kohärentem Licht“

2012 l Frankfurt (de) l Luminale l „Fließende Räume“
2012 I Worms (de) I Kunstverein Worms I „Denk mal an Wagner“

2011 l Aachen (de) l Katschhof l „fluently scientific“
2011 l Grevenbroich l Stadtpark l „o.T.“
2011 l Karlsruhe (de) l 3d-Beyond Festival l „Raumkonstruktionen aus kohärentem Licht“

2010 l Frankfurt am Main (de) l Luminale l „Eine sonderbare Wiederholung eines Traumes“
2010 l Moers (de) l Seewerk l „Seestück“

2009 l Schwalmtal (de) l Kirche St. Michael l „Fließendes Licht“

2007 l Grevenbroich (de) l Stadtpark l „Wundergarten des Lichts“

2003 l Köln (de) l Deutzer Brücke l „Drittes Ufer“

2001 l Gelsenkirchen (de) l Arena Auf Schalke l Laserinstallation „Streaming“

1999 l Brüssel (be) l „Ars Musica”
1999 l Grevenbroich (de) l Kunstverein Grevenbroich l „Skulpturen aus kohärentem Licht“
1999 l Lüttich (be) l Kunstmuseum Lüttich l Musikfestival

1998 l Köln (de) l Deutzer Brücke l „Lob des Schattens“

1997 l Gelsenkirchen (de) l Fachhochschule l Laserinstallation „Inside“

1996 l Oberhausen (de) l Gasometer l „Two Lines“
1996 l Düsseldorf (de) l Tunnel Rheinuferstrasse l Laserinstallation „resound“

1995 – 1996 l Marl (de) l Skulpturenmuseum Glaskasten l „Schweben – Antigrav in der Plastik“

1994 l Dortmund (de) l Kirche St. Reinoldi l „Rondeau“
1994 l Hagen (de) l Karl Ernst Osthaus-Museum l „Platons Höhle“
1994 l Köln (de) l Kunstfabrik l Laserinstallation „Féerie“

1992 – 1993 l Recklinghausen l Kunsthalle Recklinghausen l „Zeichnen – Zeichen setzen“
1992 l Stuttgart (de) l Galerie Klaus Braun

1991 l Ljubljana (sl) l Internationales Zentrum für graphische Künste
1991 l Essen (de) l Galerie Heimeshoff
1991 l Berlin (de) l Galerie Jahnhorst & Preuss
1991 I Bremen I Galerie Katrin Rabus

1990 l Heidelberg l Galerie Rothe l „Skulpturen“
1990 l Lübeck l Overbeck-Gesellschaft l „Junge Kunst“
1990 l Leverkusen (de) l Schloss Morsbroich l „Neuankäufe der Graphischen Sammlung“

1989 l Frankfurt am Main (de) l Galerie Rothe

1988 l Schwäbisch Hall (de) l Städtische Galerie am Markt l „Sehstücke“
1988 l Bremen (de) l Galerie Katrin Rabus

1987 l Schwäbisch Hall (de) l Städtische Galerie am Markt
1987 l Bremen (de) l Galerie Katrin Rabus
1987 l München (de) l Künstlerwerkstatt Lothringer Straße

1986 l Bremen (de) I Galerie Katrin Rabus
1986 l Heidelberg (de) l Galerie Rothe I „Sehstücke, Radierungen, Zeichnungen“
1986 l Stolberg (de) l Burg Stolberg l „Skulpturen“

1985 l Bielefeld (de) l Kunsthalle Bielefeld l „Bildwerke“
1985 l Köln (de) l Galerie Koppelmann I „Fragil“
1985 I Regensburg I Städtische Galerie

1984 l Köln (de) l Galerie Koppelmann, Art Cologne – Förderkoje
1984 l Ludwigshafen (de) Galerie Fahlbusch

1983 l Aachen (de) l Suermondt-Ludwig Museum
1983 I Stuttgart (de) I Forum junger Kunst

1983 l Schwäbisch Hall (de) l Städtische Galerie am Markt
1982 l Düsseldorf (de) l Galerie Elke und Werner Zimmer
1982 l Lüdenscheid (de) l Städtische Galerie

1981 l Breisach (de) l Galerie Kröner

1979 l Düsseldorf (de) l Kunstverein l „Perspektiven“

Lehrtätigkeit

Seit 2004 l Aachen (de) l Fachhochschule Aachen l Professur für Methodenlehre der visuellen Darstellung

1994 – 1995 l Bremen l Hochschule für Künste Bremen l Lehrauftrag für Lasertechnik

Ausbildung

1991 – 1994 l Köln (de) l Kunsthochschule für Medien l Studium der audio-visuellen Medien

1977 – 1982 l Düsseldorf (de) l Kunstakademie l Studium der freien Malerei

1976 – 1977 l München (de) l Akademie der Bildenden Künste l Studium der freien Malerei

1974 – 1976 l Aachen (de) l Fachhochschule Aachen l Studium Objektdesign

1972 – 1973 l Aachen (de) l Fachhochschule Aachen l Studium Triebwerkstechnik

Biografische Angaben

1952 l geboren in Stolberg (de)
Lebt in Bergisch Gladbach (de) und Aachen (de)

Weblinks
www.kunstserviceg.de/plum
www.artplace.de/plum/

zurück/back